- Tierheilpraktikerin-Jacob

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über mich


  • Geboren 1964 in Wuppertal


  • 1983 Ausbildung zur Industriekauffrau

                                                                                                                                    

  • 1992 Geburt meiner Tochter





  • 2016 Eröffnung meiner mobilen Tierheilpraxis


  • 2017 Ausbildung zum Legen der Lenormandkarten


  • 2017 Ausbildung Reiki Grad I (für Mensch und Tier)



1964 erblickte ich als Steinbock-Frau in Wuppertal das Licht der Welt. Mein erstes Haustier bekam ich, als ich gerade ein halbes Jahr zur Schule ging. Ein blauer Wellensittich namens Peter, der natürlich nicht lange allein blieb. Peter war mein ein und alles, machte er doch jeden Quatsch mit, ließ sich von mir "verarzten" und "Spritzen geben" (ohne Nadel) bis er ganz nass war. Er wurde nur sechs Jahre alt. Natürlich gab es für ihn einen Nachfolger, sollte doch sein Gefährte nicht alleine bleiben, aber zu keinem seiner Nachfolger hatte ich so einen Bezug, wie zu ihm. Im Sommer 1974 zogen meine Eltern mit uns Kindern in einen anderen Stadtteil von Wuppertal. Wir zogen dort oft durch die Straßen und eines schönen Tages traf ich auf sie, meine ganz große Liebe: eine altdeutsche Schäferhündin namens Bessy. Sie wohnte in der Nähe und ich hatte das große Glück, sie ausführen zu dürfen. Sie hat mich fast täglich durch meine Jugendzeit begleitet und war mein Seelentröster. Hundehaltung war lt. Mietvertrag verboten, so dass mir ein eigener Hund leider nicht vergönnt war. Nach Schulabschluss machte ich eine Ausbildung zur Industriekauffrau. In dieser Zeit lernte ich auch den Vater meiner Tochter kennen. An einen Hund oder gar eine Katze als Haustier war immer noch nicht zu denken. 1992 kam dann meine Tochter zur Welt - sehnlichst erwünscht und lange erwartet. Gerne hätte ich ihr den Wunsch (und natürlich auch mir) nach einem eigenen Haustier erfüllt. Dieser Wunsch ging aber erst im Jahre 2000 in Erfüllung. Erst zogen zwei Zwergkaninchen ein und drei Jahre später kam noch ein Geschwisterpärchen der wunderschönen Somalikatzen hinzu. Das Mädchen wurde die Stammmutter meiner kleinen Hobbyzucht, die ich bis 2014 unter dem Catterynamen "Mojanas" geführt habe. Zuchtbedingt bevölkerten zeitweise bis zu 8 erwachsene Kätzinnen und Kater meine Wohnung, die Kitten nicht mitgezählt.  Über den Verkauf meiner Kitten haben sich viele Freundschaften entwickelt. Über eine dieser Freundschaften, Inge Kowalewski, die für ihre Katzen eine  eigene Seite erstellt hat, kam ich dann auch zur Tierkommunikation und damit zu Petra Wiesmann, die eine wirklich geniale Tierkommunikatorin ist.
Nicht immer ist das Leben eitel Sonnenschein und so gab es eine Zeit in meinem Leben, in der ich gesundheitlich sehr angeschlagen war. Die Schulmedizin, wollte ich nicht ständig Antibiotika nehmen, bot da keine großen Alternativen und so kam ich über Umwegen zur Homöopathie. Erst nur für mich und für meine damals noch kleine Tochter, später dann auch für meine Katzen. Durch meine Tierheilpraktikerin Anke Süper, die mich überredete, selbst die Ausbildung zum Tierheilpraktiker zu machen, begann ich 2013 das Studium mit dem Schwerpunkt klassische Homöopathie.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü